durch unzählige (und überwiegend schwachsinnige) Diäten inkl. JoJo-Effekt kämpfen will, helfen nur Sport und eine (dauerhafte) Ernährungsumstellung. Sportlich sind Muskelaufbau und Kardiotraining angesagt. Dadurch lernen auch überzeugte Nichtsportler (oft erstmals) ihren eigenen Körper besser kennen, was ihnen wiederum hilft, besser einzuschätzen, welche Lebensmittel Dickmacher für sie sind und welche nicht. Denn diese ganze "Kalorienzählerei" ist nur eine Krücke für Personen, die ihren eigenen Körper nicht kennen und daher nicht einzuschätzen vermögen, was diesen dick macht und was nicht. Und so erleichtert regelmäßiger Sport ganz nebenbei auch eine dauerhafte, selbstbestimmte Ernährungsumstellung, welche am Ende gar nicht mehr als "Verzicht" wahrgenommen wird.


Der Schlafbedarf eines Menschen hängt von verschiedenen Faktoren wie zum Beispiel dem Alter, der Schlafroutine, dem Gesundheitszustand und der inneren Uhr ab. Bei einem Erwachsenen sollte die Schlafphase mindestens sieben Stunden pro Nacht betragen. Schlaf hat zwar keinen Einfluss aufs Abnehmen an sich, entscheidet aber darüber ob ungeliebtes Fett oder wichtige Muskeln verloren gehen.
×