Der Körper stellt sich nach zwei bis drei Tagen auf die „innere Ernährung“ um. Das Hungergefühl verschwindet, im Gegensatz zu einer Diät, nach ein bis zwei Tagen. Jetzt ernähren Sie sich aus den Depots. Der Vorteil: Wie ein innerer Arzt verwendet der Körper für seine innere Ernährung all jene Stoffe, die „entschlackt“ werden sollen, aber bei ständig neuer Zufuhr von zusätzlicher Nahrung im Körper bleiben. Sie werden sehen, wie leicht es eigentlich ist, abzunehmen. Weil nichts essen viel leichter ist, als man das sich gemeinhin vorstellt. Viele glauben immer noch, man müsse sterben, wenn man einige Tage oder Wochen nichts zu essen bekommt.
Ich habe letztes Jahr im August mit 16:8 angefangen. Startgewicht zu diesem Zeitpunkt waren knappe 152 kg. Zeitgleich habe ich aber auch meine Bewegung gesteigert und bewusster auf meine Ernährung geschaut. Ich konnte dadurch mein Gewicht, auch über die schwierige Jahreszeit und Weihnachten, ohne Verzicht auf all die leckeren Sachen, kontinuierlich senken, meine Fitness und das Wohlbefinden wurde gesteigert. Mitte Februar bin ich jetzt bei knapp 116 kg angekommen und weiß, dass ich ohne Probleme bis spätestens Ende des Jahres mein Wunschgewicht von ~89kg erreichen werde.
Scharfe Gewürze wie Chili, Curry, aber auch Ingwer und Knoblauch regen den Stoffwechsel an und begünstigen damit den Fettabbau. Je schärfer, desto besser! Überhaupt solltest du dein Essen so oft wie möglich mit frischen Kräutern, wie Koriander, Petersilie oder Schnittlauch aufpeppen. Dafür brauchst du dann weniger Salz, was für Wassereinlagerungen im Gewebe sorgen kann.
Ich hatte solche Anfälle übrigens auch schon vor dem Kurzzeitfasten, so ein typischer Heißhunger, den man ja von normaler kalorienreduzierter Ernährung ganz gut kennt. Und nun „dürfte“ ich ja eigentlich ganz viel essen, aber im Ernst, wer ne ganze Tafel süße Schokolade auf einmal isst kann das gar nicht mit Genuss tun, egal ob das ins Ernährungskonzept passt oder nicht.
Das Fazit des dreiwöchigen intermittierenden Fastens: Trotz der Schwierigkeiten, sich an die vorgebenden Essenszeiten zu halten, hat Franzi dreieinhalb Kilo verloren. Auch an ihrem Bauchumfang hat sich was getan: 5 cm sind verschwunden. Und trotzdem war das Fasten nach genauer Zeitvorgabe keine einfache Methode, um Gewicht zu verlieren, auch wenn Franziska sonst alles Essen durfte.

Wie misst man Körperfett? Die Menge an Körperfett lässt sich nicht mit einer bloßen Formel berechnen. Spezielle Körperfettwagen oder Körperfettzangen, die häufig im Fitnessstudio benutzt werden, können Richtwerte liefern, sind jedoch nicht verlässlich. Als genauste Methode gilt das hydrostatische Wiegen, bei dem das Körpergewicht unter Wasser gemessen und zusätzlich die verdrängte Wassermenge vermerkt wird. 
Beim Sport ist es zwar in der Tat ideal, wenn man nach dem Training noch eine Mahlzeit zu sich nimmt, aber ob das wirklich wichtig ist, hängt stark von der Trainingsintensität und den eigenen Zielen ab. In den allermeisten Fällen kann guten Gewissens auf eine weitere Mahlzeit nach dem Workout verzichtet werden – erst recht, wenn es nicht all zu lang vorher etwas gab. Da diese Frage schon häufig an mich gestellt wurde, hier mal eine ältere Antwort von mir einkopiert:
Bündler der ursprünglichen Linie von Shakes verwenden organische Grass gefüttert Protein, Bio Naturreis, organischen Fasern und 23 Vitaminen und Mineralstoffen. Genauso wichtig wie was im Bündler ist was nicht in Bündler ist wie alle Produkte GVO sind-, glutenfrei, Soja-frei, und es gibt keine künstlichen Farbstoffe, künstliche Süßstoffe und Konservierungsstoffe.
Gewichtsschwankungen von einem auf den anderen Tag sind übrigens komplett ohne Bedeutung bzw. lassen keinerlei Rückschlüsse auf reale Zu- oder Abnahme zu. Gerade bei den aktuellen Temperaturen schwankt der Wasserhaushalt so stark, dass du selbst bei einem massiven Energiedefizit von einem zum anderen Tag 1 Kilo mehr auf die Waage bringen kannst, bzw. selbst bei einem starken Kalorienüberschuss der Eindruck entstehen kann, dass du stark abgenommen hättest. Miss dein Gewicht täglich und bilde Wochen- oder Monatsdurchschnitte sowie Trendlinien. Dann bekommst du einen realen Eindruck davon, ob sich das Gewicht mittelfristig in die richtige Richtung entwickelt.
Bezüglich Glykogenspeicher: Dadurch, dass der Körper selbst Glukose erzeugen kann und das in gar nicht mal unerheblichem Umfang, ist es natürlich utopisch, die Glykogenspeicher dauerhaft und vollständig zu leeren. Temporär und in Bezug auf bestimmte Muskelgruppen dürfte das zwar mit wiederholter hochintensiver Belastung bis zum Muskelversagen möglich sein (und hat dabei auch ganz erstaunliche Auswirkungen hinsichtlich Trainingserfolg), aber dir geht es ja ums Fasten. Dabei lassen sich die Glykogenspeicher mindestens mal deutlich reduzieren und der Körper wird aus Effizienzgründen so gut es geht auf Fettverbrennung umsteigen. Denn eine Eigensynthese ist aus Sicht der Energiebilanz ein sehr unvorteilhafter Prozess für den Organismus. Ganz ohne Zucker können wir aber nicht funktionieren, weshalb auch bei vollständigem Fasten und extrem gut trainiertem Fettstoffwechsel immer eine gewisse Gluconeogenese stattfinden wird. Also auch wenn deine Glykogenspeicher durch das Fasten wohl eher nicht gegen Null gehen werden, profitierst du dennoch davon. Denn der Körper versucht sich stets zu optimieren und wird seine Glykogenspeicher nicht unnötig ‚verheizen‘, sondern bestmöglich auf Fettverbrennung umsteigen. Im Idealfall werden nur jene Prozesse, die zwingend Glukose benötigen, diese auch erhalten. De Fakto ist es also ziemlich egal, ob die Glykogenspeicher zwar noch halbvoll sind, aber nicht, bzw. nur minimal genutzt werden oder ob sie tatsächlich leer sind.
Meine persönliche Erfahrung ist, dass die Gewichtsentwicklung oft stufenweise verläuft. Dabei gab es bei mir immer mal wieder längere Phasen der Stagnation. Nach einigen Monaten ging es dann, ohne dass ich irgend etwas verändert hätte, plötzlich wieder einige Kilos abwärts. Eventuell verläuft es bei dir ja ganz ähnlich. Ich würde an deiner Stelle einfach mal dran bleiben und es genau so machen, wie bisher: Konsequent die Standard-Zyklen einhalten und gelegentlich mit 24-stündigen Fastenphasen den Fett-Stoffwechsel stetig weiter trainieren. Selbst wenn sich nicht gleich ein Effekt auf der Waage einstellt, sind deine verbesserten Cholesterinwerte ja sicherlich auch ein guter Anreiz, weiter dabei zu bleiben. Darüber hinaus gibt es ja auch sehr spannende Erkenntnisse zur herzschützenden Wirkung des Kurzzeitfastens, was in deinem Fall ja ebenfalls sehr interessant sein dürfte. Jedoch würde ich in diesem Zusammenhang auch einmal mit deinem Arzt sprechen, ob sich diese Ernährungsweise mit deiner Situation und eventuellen Einnahmezeiten von Medikamenten ohne Bedenken kombinieren lässt.
Der Tee zur Entschlackung und Entschlackung des Körpers wird von vielen hervorragenden Persönlichkeiten aus Mode, Film und Bühne, aber auch von professionellen und beliebten Frauen- und Lifestylemagazinen ausgezeichnet, die nur seine außergewöhnliche Qualität und hohe Effizienz bestätigen. Und diese entstehen vor allem durch die außergewöhnlich originelle Auswahl an Inhaltsstoffen, die sich durch die Auswahl an Mineralien, Bioelementen, Vitaminen und Wirkstoffen unterscheiden. Im Hello Slim Schlankheits-Supplement finden wir unter anderem Extrakte aus grünem Tee, Chicorée, Rose, Apfel, Guarana, Hibiskus, Minze, Orange, Ingwer oder Lakritz. So viele Elemente müssen einfach einen guten Effekt auf den Körper haben!
Damit der Körper Fettreserven angreift, ist ein Kaloriendefizit von mindestens 500 Kilokalorien pro Tag nötig. Die Reduzierung richtet sich nach dem persönlichen täglichen Gesamtumsatz. Die Einsparung darf aber nicht so drastisch sein, dass der Stoffwechsel auf Sparflamme schaltet. Dann stockt nicht nur der Körperfett-Abbau, es geht auch wertvolle Muskelmasse verloren.
Nach dem fasten steigt sehr häufig die Wertschätzung für den eigenen Körper und das Wunderwerk Organismus. Wer sich selbst mehr Wertschätzung entgegen bringt, der wird auch darauf achten, welchen Wert die Nahrung hat, die dem eigenen Körper zugeführt wird. Dabei wird eine Rolle spielen, welche Wertschätzung man den Pflanzen und Tieren gegenüber bringt, die Grundlage unserer Nahrung sind, aber auch den Menschen, die Sie uns anbauen, ernten, schlachten, verkaufen oder zubereiten
In Asien gehört Oolong-Tee zu den Abnehmen-Tees schlechthin! So soll der Tee den Kalorienverbrauch erhöhen, somit vor Gewichtszunahme schützen und auch beim Gewichtsverlust helfen. Gleichzeitig kurbelt das enthaltene Koffein des Oolong-Tees den Stoffwechsel an. Wirkstoffe aus den Teeblättern (außen schwarz, innen grün) hemmen die Arbeit der Fett und Kohlenhydrat aufspaltenden Enzyme unserer Bauchspeicheldrüse. Dadurch werden die Energielieferanten schlechter verarbeitet und viele Kalorien einfach wieder ausgeschieden. Trinken Sie diesen Schlank-Tee aufgrund der belebenden Wirkung nur in der ersten Tageshälfte.
Drei Wochen lang nur zu bestimmten Tageszeiten zu essen, stellte Franziska doch vor die ein oder andere Herausforderung. So einfach wie anfangs gedacht, war es nicht. Besonders an den Wochenenden, wenn Geburtstagsfeiern oder ähnliches stattfanden, war die Verführung außerhalb der erlaubten Essenzeiten doch zu irgendwelchen Leckereien zu greifen groß. Denn: In Woche 2 wurde es noch härter - nur noch 6 Stunden Essenszeit und ganze 18 Stunden am Stück ohne Essen.
Mit der kompetenten Konstruktion der Diät kann schnell und nährend das Gewicht abnehmen, der Körper bekommt alles, was Sie brauchen, gereinigt von Giftstoffen und Giftstoffen . Es ist wichtig, die minimale tägliche Kalorienzufuhr von 1200 kcal nicht zu reduzieren, um Fett nicht vollständig zu begrenzen. Ansonsten können Frauen einen hormonellen Hintergrund und Menstruationszyklus haben, Probleme mit Haaren, Haut, Zähnen.
Trinken Sie ein Glas Wasser vor den Mahlzeiten können Sie schneller füllen helfen und mehr das Gefühl, voll. Eine britische Studie an der Universität von Birmingham zeigte, dass übergewichtige Erwachsene, die 16 Unzen Wasser 30 Minuten vor einer Mahlzeit verloren 9 Pfund im Laufe von 12 Wochen, mehr als diejenigen, trank zu essen, die kein zusätzliches Wasser zu trinken haben.

Generell gilt: Aller Anfang ist schwer. Wenn du aber dran bleibst, wirst Du jedoch schon bald merken, dass Dir Deine neue Lebensweise mit der Zeit immer leichter fallen wird, bis sie sich im Idealfall sogar verselbstständigt. Such dir ein Sportprogramm wie z.B. Body Change, dass dich nicht nur in deinem Vorhaben unterstützt, sondern auch noch Spaß machen kann!
Vor dem Hintergrund deiner Insulinresistenz würde ich aber grundsätzlich zu einer Ernährung raten, die sehr arm an einfachen Kohlenhydraten ist. Zumindest so lange, bis dein Körper wieder normal auf die Insulinausschüttung reagiert (misst du regelmäßig Blutzucker?). Das Kurzzeitfasten hat in vielen Studien gezeigt, dass es in dieser Hinsicht sehr effektiv wirkt und die Insulinresisitenz bereits nach wenigen Wochen deutlich verbessert.
"One apple a day keeps the doctor away". In diesem Fall ist es wohl eher den Zahnarzt. Äpfel sind "die Zahnbürste der Natur", allerdings nur bedingt. Der Fruchtzucker und die Säure im Apfel können dem Zahnschmelz angreifen. Allerdings regen sie den Speichelfluss an und reinigen die Zähne grob von Belägen, die schädlich sein können. Daher sollte der Apfelnicht als abendlicher Zahnbürstenersatz genutzt und nur in Maßen und nicht in Massen genossen werden. Rund um den Apfel Foto: © iStock / aluxum
kein Grund traurig zu sein. Natürlich kannst du am Wochenende mit deiner Familie Frühstücken, wenn du das möchtest. Dabei hast du diverse Möglichkeiten: So könntest du beispielsweise das Abendessen am Freitag vorverlegen und so die Fastenzeit fürs Wochenende verschieben. Wenn das allein nicht ganz reicht, hättest du wahrscheinlich immer noch um die 14 Stunden. Besser als nichts.
Mit Blick auf deine Größe bist du in Sachen Gewicht ja tatsächlich schon jetzt recht niedrig und im unteren Bereich des Normalgewichts. Da wird es natürlich umso schwieriger, wenn man noch etwas Fett verlieren möchte. Wenn Sport für dich eine Option zur Erreichung dieses Ziels ist, dann würde ich dir unbedingt Krafttraining empfehlen. Schwimmen ist auch nicht schlecht, weil du im kühlen Wasser viel zusätzliche Energie verbrauchst. Joggen ist zum Abnehmen nicht die ideale Option. Das würde ich deswegen nur hinzu nehmen, wenn es dir Spaß macht und du neben den anderen beiden Disziplinen noch Zeit und Motivation übrig hast.

Diese Wirkung lässt sich natürlich auch ohne eine Veränderung der Fastenzyklen erzielen. Wahlweise, indem man bei Art und Menge der Nahrung darauf achtet, etwas weniger Kalorien zuzuführen oder indem man durch Bewegung den Verbrauch erhöht. Letzteres ist bei gleichem Ergebnis aber meist wesentlich aufwändiger. Dafür bietet Sport natürlich zusätzliche gesundheitliche Vorteile.

Wenn Du nicht aufs Gramm genau wissen willst, welche Makro-Nährstoffe Du zu Dir nimmst, aber immer noch Deine Essensmenge im Auge behalten willst, kannst Du Dich mit häufigen Portionsgrößen vertraut machen. Dabei hilft Dir zum Beispiel diese Grafik, mit deren Hilfe Du leicht verstehen und sehen kannst, wie viel Du isst, ohne dass Du Dich eng an Zahlen halten musst.
Ob 16/8 für Sie geeignet ist, lässt sich pauschal leider nicht beurteilen. Das hängt stark davon ab, ob Ihr Organismus gut darauf anspricht und Sie sich mit dem Konzept dauerhaft anfreunden können. Den Endpunkt der Abnahme können Sie definitiv steuern, indem Sie bei Erreichen des Zielgewichts wahlweise die Kalorienmenge so anpassen, dass eine Stagnation eintritt oder die Fastenphasen reduzieren. Das kann entweder über die Stunden pro Tag – zum Beispiel nur noch 14 statt 16 Stunden – oder über die Fastentage pro Woche – beispielsweise 5 Tage 16/8 und 2 Tage freies Essen ohne Fastenzeiten – erfolgen. Natürlich können diese drei Optionen auch beliebig kombiniert werden, ebenso wie Sie in der Abnehmphase unterschiedlich lange Fastenzyklen /-Methoden kombinieren können.
bei kälteren Temperaturen benötigt dein Körper natürlich mehr Energie und du bekommst mehr Hunger. Auch frierst du leichter, wenn nicht ausreichend Energie zur Verfügung steht. Das wird zwar etwas besser, wenn dein Fettstoffwechsel gut in der Lage ist ausreichend Energie bereit zu stellen, aber einen Unterschied wirst du wohl weiterhin merken. Schon alleine, weil Verdauung Abwärme erzeugt, die in der Fastenzeit nicht oder nur noch minimal anfällt. Ich merke diesen Effekt aber eigentlich erst nach mehr als 18 Stunden. Gut möglich, dass du da auch noch eine Verbesserung erlebst, je mehr Übung du mit dem Kurzzeitfasten hast.

Obwohl zwar ein geringer Körperfettanteil oft ein Indiz für ein aktives Leben und bewusste Ernährung ist, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass Menschen mit geringem Körperfettanteil auch immer gesund leben. Auch eine Mangelernährung, Drogen oder Krankheit können äußerst ungesunde Ursachen für einen geringer Körperfettanteil sein. Wer gesund leben und einen definierten Körper mit geringem Körperfettanteil haben möchte, der muss auf eine ausgewogene Ernährung achten, die einem auch beim Abnehmen die Nährstoffe liefert, die es braucht, um fit und leistungsfähig zu sein.
Super buch bin über das 1 tag essen und 1 tag fasten auf deins aufmerksam geworden. Ich wiege 56 kg und bin 1,60m groß. Würde gern noch 4 -5kg verlieren und bin meistens mit low carb am besten gefahren. Nur seit einiger zeit schaff ichs einfach nicht mehr auf brezen zu verzichten;-) Ich hab jetzt mit 16/8 angefangen und würde gern abwechselnd mit 18/6 weiter machen. Angst hab ich davor das mein stoffwechsel sich verlangsamt weil ich wochen und monate dabei hatte, bei low carb, an denen ich 1200 bis 1400 kalorien nicht überstiegen hab. Ich sitze den ganzen tag im büro und 3 mal die woche geh ich laufen. Soll ich jetzt in den 6 bzw. 8 stunden schauen dass ich auf mehr als 1200 oder vielleicht sogar auf 1500 kalorien komme damit ich auch wirklich abnehme? Hab immer ein schlechtes gewissen wenn ich noch was essen „muss“(was ja meistens ganz befriedigend ist)
Viele von denen, die Probleme mit Übergewicht, anstatt zu kämpfen haben, es vorziehen, "jam" Schwierigkeiten. Aber das ist eine Straße nach Nirgendwo! Schau in den Spiegel und vergleichen Sie sich in der Vergangenheit mit denen, deren Reflexions Sie in der Gegenwart zu sehen, und einfach sagen: "Genug! ". Der erste Schritt zur Lösung der Schwierigkeiten -, um ihre Existenz zu erkennen. Wenn der Start bereits erfolgt ist, gehen Sie auf die nächste Stufe - eine Phase der direkten Behandlung.
Mit dem Joggen hast du schon recht, lieferst aber den Grund für unsere unterschiedlichen Aussagen gleich mit. Du hast das Joggen sehr intensiv betrieben, warst fünf mal pro Woche aktiv und ich vermute mal ganz stark, dass du auch bei Geschwindigkeit und Streckenlänge eher etwas mehr als der normale ‚Abnehm-Läufer‘ geleistet hast. Daraus resultiert natürlich ein entsprechend hoher Energieverbrauch, was sich bei einer vernünftigen Ernährung dann auch bald auf der Waage zeigt. Effektiv kann Joggen – sofern es intensiv genug betrieben wird – also durchaus sein. Nur wirklich effizient ist das nicht. Es hat sich nämlich gezeigt, dass sich das gleiche Ergebnis auf der Waage auch mit einem Bruchteil des Aufwands erreichen lässt, indem man statt auf Joggen bei konstantem Tempo auf Kraft- oder hochintensives Intervalltraining setzt.
Um Fettleibigkeit zu bekämpfen erfordert einen integrierten Ansatz - einen starken Willen und Grenzwerte Lebensmitteln und fettarme Ernährung und regelmäßige Bewegung sowie Gymnastik und Wasser Verfahren. Darüber hinaus müssen Sie verstehen, dass es ein paar Monate von konstanten Mühe, so dass Ihre detrenirovat übermäßigen Appetit. Einige glauben, dass sie nicht so viel essen, brauchen aber mehr, mich zurückzuhalten, mit Nahrung zu essen in kleinen Portionen, sehr sorgfältig zu kauen. In diesem Fall ist der Körper "zufrieden" mit ihren kleineren Zahl, da es eine Verbindung zwischen gesättigten und wie viel gemacht wurde Kaubewegungen. Auch während der Pulverisierung der Nahrung im Mund mehrmals erhöht Motilität im Darm, was wiederum fördert die Heilung und die Verbesserung des Magen-Darm-Trakt.
ich habe im Oktober von 16/8 erfahren und war total begeistert. Ich habe mir sofort das Buch zugelegt und losgelegt. Ich bin nicht übergewichtig und doch würde ich gerne 2-3 Kilo verlieren. Das Fasten fällt mir überhaupt nicht schwer und ich schaffe es auch 24 Stunden nichts zu Essen.doch leider habe ich am Anfang 1 Kilo verloren und seitdem steht die Waage still, egal was ich tue. Ich bin 1,72m groß und wiege 66 Kilo. Woran kann das liegen? Ich bin seit 3 Jahrenn Herzkrank und muss Medikamente nehmen. Könnte es damit zusammenhängen? Was ich auf alle Fälle erreicht habe, ist das mein Cholesterin gesunken ist, was mich sehr freut. Mit Sport ist bei mir leider nicht viel zu machen, ich gehe täglich ca. 1-2 Stunden spazieren. Danke für eure Tipps.
Zu deiner letzten Frage hinsichtlich Insulinresistenz: Eine sehr große Zahl der Studien in meinem Buch haben auch das Thema Insulinresistenz untersucht. Da kannst du mal im Quellenverzeichnis nachschlagen. Das Ergebnis lautete eigentlich immer, dass das Kurzzeitfasten hier zu einer deutlichen Verbesserung führt. Das wurde mir nun auch schon mehrfach von Lesern bestätigt, die diesen Effekt an sich selbst erlebt und von ihrem Arzt bestätigt bekommen haben – darunter auch einige Diabetiker. Jedoch gehen unter Fachleuten die Meinungen stark auseinander, ob Kurzzeitfasten bei bereits vorhandenem Diabetes nützlich oder schädlich ist. Auch im Internet finden sich sehr unterschiedliche Erfahrungsberichte –> einfach mal „Diabetes intermittent fasting“ suchen. Mir wurde diesbezüglich zwar bisher nur Gutes berichtet, aber allein darauf sollte man sich als Betroffener natürlich nicht verlassen. Daher rate ich bei Vorerkrankungen immer dazu, den Umstieg auf das Kurzzeitfasten mit dem behandelnden Arzt abzustimmen und von diesem überwachen zu lassen.
Eine zweite Frage hätte ich auch noch. Ca. ein Drittel bis die Hälfte meiner Schüler ( 10-14 Jahre) frühstückt nicht – d. h sie praktizieren eigentlich Kurzzeitfasten. Bisher haben wir Lehrer immer versucht sie zum Frühstücken zu bewegen, damit sie im Unterricht mehr Energie haben. Ist das nun eigentlich falsch? Machen sie es ohnehin richtig, wenn sie nicht frühstücken und würden sich gar nichts Gutes tun, wenn sie damit beginnen?
danke für deine ausführliche Antwort. Ich habe das Prinzip 16/8 jetzt 7 Tage gemacht, aber nur mit 1800-1900 cal. Mehr habe ich mich nicht getraut weil ich ja nicht zunehmen will. Dann habe ich gestern noch die 24 Std. Variante gemacht, was mir erstaunlicher Weise auch ziemlich leicht gefallen ist. Ich hatte gestern morgen um 9:00 Uhr das letzte Mal etwas gegessen. Erst heute Morgen um 8:00 Uhr hatte ich dann kräftigen Hunger. Habe aber die Stunde noch ausgehalten.
Die sogenannte Caliper-Zange ist ein Messschieber für Hautfalten. Die Aussage ist einfach: Je dicker die Falten an verschiedenen Körperstellen, desto höher ist der Körperfettanteil – unter Berücksichtigung von Geschlecht und Alter. Außer am Bauch wird die Zange bei Frauen am Trizeps und an der Hüfte angesetzt. Bei Männern werden Bauch, Brust und Oberschenkel gemessen.
Das Ziel meines Buches und dieses Blogs ist es, den herrschenden Mythen mit wissenschaftlichen Fakten und echten Erfahrungen zu begegnen. Auf diese Weise möchte ich meine Leser motivieren, ihre anfängliche Skepsis zu überwinden und das Kurzzeitfasten einmal selbst auszuprobieren. Denn spätestens, wenn Gewicht und Gesundheit tatsächlich besser, die eigene Energie im Alltag größer und die bisherige Abhängigkeit von ständiger Nahrung bedeutungslos geworden sind, lösen sich alle Vorurteile und Mythen in Luft auf.
Allerdings finde ich es auch logisch schwer vorstellbar, dass unser Körper für wunderbar geregelte, kleine und gleichmäßig über den Tag verteilte Mahlzeiten ausgelegt sein soll und bei unregelmäßigen, großen Mahlzeiten Schaden nähme. Da hätten wir über viele hunderttausend Jahre, als es noch keinen Kühlschrank oder nicht einmal Ackerbau und Viehzucht gab, ein echtes Problem gehabt.
In meinem Buch wirst du ganz viele Optionen finden, wie du Fastentage flexibel kombinieren kannst. Vielleicht stellst du dabei ja auch fest, dass die 16 Stunden doch sozialverträglicher sind, als du dachtest. Einen kleinen Einblick, wie man damit umgehen kann, wenn es an manchen Tagen einfach nicht klappt die Zeiten einzuhalten, findest du auch hier: http://www.kurzzeitfasten.de/einhalten-der-zeiten-beim-kurzzeitfasten/
Bei einer Fasten-Phase von mindestens 14 Stunden passiert folgendes im Körper: Aufgrund von Energiemangel beginnen die Zellen, sich selbst zu reinigen. Dabei werden alte oder defekte Bestandteile der Zellen verwertet. Dieser Prozess nennt sich Autophagie und hat einen Anti-Aging-Effekt für den gesamten Organismus, der sich bis in die Nervenzellen des Gehirns ausweitet.

Amazon.de ist nicht Hersteller der auf dieser Internetseite angebotenen Waren, es sei denn, dies wird ausdrücklich angegeben. Die Produktverpackung und zugehörigen Dokumente enthalten möglicherweise Angaben, die über die auf unserer Internetseite gemachten Angaben hinausgehen und/oder sich von ihnen unterscheiden. Wir empfehlen Ihnen daher, sich nicht allein auf die Angaben zu verlassen, die auf unserer Internetseite angezeigt werden, sondern sich vor Gebrauch der Ware stets auch sorgfältig die Etiketten, Warnhinweise und Anleitungen durchzulesen, die mit der Ware geliefert werden. Bitte nehmen Sie nachfolgend auch unseren vollständigen Haftungsausschluss zur Kenntnis.
×