Die Erfolge, die du in den letzten vier Wochen hattest, können sich ja wirklich sehen lassen. Von daher würde ich mir gar nicht so viele Gedanken über Grund- und Leistungsbedarf etc. machen, sondern einfach das Konzept so fortführen, wie du es aktuell tust. Wenn du dann merkst, dass die Abnahme aufgrund des insgesamt sinkenden Bedarfs ins Stocken gerät, passt du einfach bei den Fastenzyklen oder der Art / Menge der Nahrung ein wenig an. Anstatt irgendwelcher Internetrechner würde ich bei der Steuerung deiner Energiezufur eher die Waage (Wochen- und Monatsdurchschnitt) nutzen.
In einer seit 40 Jahren existierenden Fastenklinik wurden die Akten von 372 Patienten, die mehr als zehnmal in ihrem Leben gefastet hatten, retrospektiv analysiert (Durchschnitts-BMI 28, Durchschnittsfastendauer 2 Wochen). Nach zehnmaligem Fasten in einem Zeitraum von 16 Jahren konnte bei einem Drittel dieses Kollektives ein niedrigeres Gewicht als zu Anfang des ersten Fastens festgestellt werden. Ein Drittel zeigte keine Gewichtsveränderung, und beim letzten Drittel trat eine Gewichtszunahme auf, die allerdings geringer war als die der Durchschnittsbevölkerung im gleichen Zeitraum. Die Geschwindigkeit, mit der die Probanden abnahmen, war bei der ersten wie auch bei allen anderen Fastenperioden gleich. Der befürchtete Jo-Jo-Effekt trat nicht ein. Keiner der bei der Nulldiät erwähnten Zwischenfälle konnte festgestellt werden (akutes Herzversagen bei ventrikulärer Fibulation, Eßverhaltensstörungen, Gallensteine oder azidotische Dekompensation). Die kleinen Adaptionsschwierigkeiten, etwa hypotone Dysregulation, Antriebslosigkeit, Kopfschmerzen sind durch naturheilkundliche Maßnahmen leicht zu beheben.
Hallo Daniel, ich habe vor zwei Tagen mit 8/16 begonnen, hauptsächlich um 5 bis 10 kg abzunehmen, aber ohne Zeitdruck. Heute habe ich jetzt das Buch heruntergeladen. War alles sehr interessant. Nur eine Antwort könnte ich im Buch nicht finden: wie sieht es während der essensphase mit Alkohol aus? Ich trinke sehr gern mal 1- 2glas Wein zum Essen oder auch mal einen Schnaps danach. Ist das erlaubt?
Hallo Daniel,ich habe letztens einen Beitrag von Michael Mosley gesehen,der von der 5:2 Diät berichtete. Daraufhin habe ich mir die Kundenrezensionen bei Amazon angeschaut und bin auf Ihr Buch gestoßen,das noch besser und häufiger bewertet wurde. Jetzt habe ich es mir bestellt und bin sehr gespannt auf unseren Abnehmerfolg-mein Mann und ich machen das gemeinsam.
Viele überschätzen den tatsächlichen Verbrennungseffekt von Sport. So kam eine amerikanische Forschergruppe in ihrer Studie zu dem Ergebnis, dass viele der Probandinnen, die zuvor jahrelang keinen Sport getrieben hatten, nach 12 Wochen mit regelmäßigem Laufbandtraining sogar noch dicker waren als zuvor. Zurückzuführen sei dies darauf, dass die Frauen sich abseits des Sportprogramms guten Gewissens weniger bewegt und mehr gegessen haben.

vielen Dank für deinen Kommentar. Solche Geschichten freuen mich natürlich immer ganz besonders und sind eine große Motivation, mich auch weiterhin anzustrengen, damit möglichst viele Menschen zu diesem Thema finden. Ob sie dann am Ende mein Buch oder ein beliebiges anderes Werk lesen, ist in der Tat zweitrangig. Wichtig ist, dass wir die Bekanntheit der Methode „Kurzzeitfasten“ jeden Tag ein klein wenig steigern. Schließlich gibt es immer noch Millionen von Übergewichtigen, die ihre Ziele nicht erreichen oder sich mit ihrer Situation abfinden, weil sie glauben (oder tatsächlich festgestellt haben), schlank zu sein bedeute lebenslangen harten Verzicht. Menschen wie du sind also die besten Botschafter, die zeigen, dass dies eben nicht zwingend so ist und ich finde es toll, dass du andere an deinen Erfahrungen teilhaben lässt.

vielen Dank für das positive Feedback! Eure Webseite gefällt mir richtig gut – nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich. Ich bin immer ein großer Fan davon, wenn Aussagen mit konkreten Quellen / Studien verknüpft werden, damit man sich selbst ein Bild davon machen kann, wie valide bestimmte Einschätzungen sind. Außerdem habe ich gesehen, dass ihr das Schaubild von thesimpleway.de auf eurer Seite habt. Das wurde mir kürzlich auch zur freien Verwendung geschickt, aber ich hatte noch keine Gelegenheit es irgendwo einzubauen.
2. ‚Frühstück‘ ist in der Studie als echte Mahlzeit definiert. Das heißt, jemand der morgens gezuckerten Kaffee, Kakao, Säfte oder Limonade oder was auch immer trinkt, wird dies nicht unbedingt als Frühstück angeben. Dennoch ist dies natürlich ein deutlicher Unterschied zum Kurzzeitfasten, wo das Fasten mit einer vollwertigen Mahlzeit gebrochen wird – eben nur ein paar Stunden später.

vielen Dank für deinen netten Kommentar. Brad Pilon ist einer der Pioniere, die das intermittierende Fasten bekannt gemacht haben. Ich selbst habe nur auf seiner Webseite gelesen, aber ich bin überzeugt, dass auch sein Buch kein Fehlkauf war. Umso mehr freut es mich natürlich, dass dir auch mein kleiner Ratgeber gut gefallen hat und dich weiter für diese spannende Ernährungsmethode begeistern konnte.


Der Schlafbedarf eines Menschen hängt von verschiedenen Faktoren wie zum Beispiel dem Alter, der Schlafroutine, dem Gesundheitszustand und der inneren Uhr ab. Bei einem Erwachsenen sollte die Schlafphase mindestens sieben Stunden pro Nacht betragen. Schlaf hat zwar keinen Einfluss aufs Abnehmen an sich, entscheidet aber darüber ob ungeliebtes Fett oder wichtige Muskeln verloren gehen.
×