Auch um deinen Stoffwechsel solltest du dir keine Sorgen machen, denn auch dazu gibt es inzwischen etliche Studien und die zeigen relativ einheitlich: Diäten ‚zerstören‘ den Stoffwechsel nicht – das gilt sogar für Extrem-Diäten. Die gemessenen Ruheverbräuche entsprechen eigentlich immer in etwa dem, was anhand des Körpergewichts und der Gewebezusammensetzung erwartbar ist. Es gibt zwar hormonelle Veränderungen, die das Abnehmen in der Folge langfristig schwieriger machen können, aber die haben keinen oder kaum direkten Einfluss auf den Stoffwechsel. Dennoch kann die Anpassung an das Kurzzeitfasten, insb. beim Hungergefühl und der Fähigkeit, eigene Reserven effizient anzuzapfen etwas dauern. Dadurch wird es dann mit der Zeit einfacher, in der Essenszeit nicht über die Stränge zu schlagen bzw. die Fastenzeiten ohne Nebenwirkungen durchzuhalten. Um noch ein wenig Werbung für Nadja zu machen: Auch das Thema ‚kaputter‘ Stoffwechsel wird in ihrem Buch anhand vieler Studien analysiert. 🙂
Nun habe auch ich eine Frage. Ich fast seit drei Wochen. In den ersten zwei Wochen Vollfasten bzw. Heilfasten. Seit einer Woche passiert es mir fast jeden Abend dass ich eine Kleinigkeit esse. Ein paar Löffel Honig oder ein paar trockene Cornflakes oder ich schmecke das Essen ab (muss für meinen Sohn kochen!). Auch Joghurt habe ich schon gegessen oder ein wenig Sojamilch getrunken. Habe ich mir damit das Fasten kaputt gemacht? Was ist mit meinem Stoffwechsel? Oder ist es trotzen noch eine Art Fasten. Ich bin ganz unglücklich darüber. Aber oft konnte ich vor Hunger nicht einschlafen.
Stay away gewichtsverlust nach dbol acidic uber, such as oranges, lemons, and tomatoes. Wie kann man nur diesen esoterischen Mumpitz verbreiten. Another option Gewichtsverlust to use a low sodium soy sauce to wet the pan for suitable dishes. They called the region LenapehokingGewichtsverlust consisted of the area around and between the Delaware and Hudson Rivers.

Das wirklich Tolle für mich ist aber, dass ich durch die täglichen Fastenstunden nicht das Gefühl habe eine Diät zu machen (das eher schon durch die Unmengen Gemüse die ich zu mir nehme) , sondern dass sich das ganz normal und richtig anfühlt und ich nicht glaube, dass ich da jemals wieder von abweichen möchte. Sobald ich „nur“ noch mein Gewicht halten muss, werde ich allerdings versuchen, meinen Kaffee trotz Fastenzeit mit Milch zu trinken 🙂 Das fehlt mir wirklich.
Allerdings birgt meine Standard-Woche ein paar Herausforderungen, die es schier unmöglich machen, jeden Tag zu den gleichen Zeiten zu essen, erst recht nicht wenn ich nach dem Sport immer etwas essen soll. Ich habe kein Problem damit, jede Woche von Frühstück auf Abendessen und zurück zu switchen, trotzdem ist es nicht ganz einfach. Ich hoffe es ist ok wenn ich die Frage hier stelle, da ich mich für eine einzelne Frage nicht extra im Forum anmelden möchte.
Das Einhalten gewisser Ernährungsregeln ist hilfreich, wird für Bodybuilder letztendlich aber nur in Kombination mit systematischem Training die gewünschten Effekte erzielen. Dabei gilt der bereits erwähnte Grundsatz, dass man nur dann abnimmt, wenn der Energieverbrauch höher als die Energieaufnahme ist. Um ein intensives Trainingspensum aufrecht erhalten zu können, sollte man nach den Übungen innerhalb von zwei Stunden ausnahmsweise kohlenhydratreiche Nahrung zusammen mit viel Proteinen einnehmen. Dies wirkt sich beschleunigend auf den Regenerationsprozess aus, was wiederum eine Erhöhung des Trainingspensums begünstigt.

Auch Rotwein in Maßen gilt als gesund. Aber: Der Alkohol kann den Schlaf stören. Eine australische Studie hat ergeben, dass die Gehirne von Menschen, die vor dem Zubettgehen ein Glas Rotwein trinken, beim Schlafen ständig kleinen Stromschocks ausgesetzt sind. Ein unruhiger Schlaf vermindert die Fettverbrennung über Nacht – somit ist Rotwein nicht wirklich geeignet, um die Pfunde im Schlaf schmelzen zu lassen.

×