Dein Buch finde ich sehr gut! Ich habe bereits vor längerer Zeit angefangen, meine Ernährung dahingehend zu verändern, die Mahlzeiten salopp gesagt zu minimieren. Das heißt nicht unbedingt, weniger zu essen, sondern die Essenszeiten anders zu gestalten. Dazu muss ich sagen, dass ich sehr viel Sport treibe (Laufen und Krafttraining). Keine Ahnung, weshalb, aber irgendwie aß ich ständig und wurde gar nicht mehr satt. Vor allem, je mehr ich zu mir nahm, desto mehr Hunger bekam ich. Dadurch nahm ich natürlich auch zu, vor allem an den falschen Stellen. 😀
Ja, ich erlaube die Speicherung meiner Daten. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung zur Speicherung meiner personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Erklärung: Wir speichern die Email Adresse zum Zwecke der Zusendung des Newsletters. Der Newsletter kostet kein Geld, es ist ein Tauschgeschäft! Deine Email Adresse ist deine Eintrittskarte zu dem Download. Um Missbrauch zu verhindern, speichern wir deine IP-Adresse und Zeitstempel deiner Anmeldung.
Für mich war die Methode eigentlich gleich sehr attraktiv, da ich überhaupt kein Frühstücksmensch bin und es mir relativ leicht fällt mindestens 14h ohne Essen auszukommen. Hinzu kommt, dass ich auch so gut wie nie kalorienhaltige Getränke zu mir nehme. Ich trinke fast ausschliesslich Wasser und Tee. Demnach dachte ich: hervorragend, das passt ja recht gut.
Die Konjakwurzel enthält sagenhafte 40 Prozent Ballaststoffe – ein Wert, den man in kaum einem anderen Lebensmittel findet. Es enthält zusätzlich das wichtige Vitamin B12 und Chrom. Vitamin B12 trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. Chrom trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels bei. Konjak Glucomannan wird aus dem Mehl der Konjak-Knolle gewonnen.
Das Wichtigste zuerst: Körperfett verlieren bedeutet nicht, dass Sie Gewicht verlieren müssen – können Sie natürlich, dennoch ist eine Gewichtsreduktion nicht entscheidend. Der Körperfettanteil liefert die Informationen, wie unsere Körpermasse zusammengesetzt ist. Die Figur sagt dabei nicht unbedingt etwas über den Körperfettanteil aus, denn auch schlanke Menschen können zu viel Körperfett haben, da es meistens in „inneren Höhlen“ im Körper gespeichert wird und von außen nicht sichtbar ist.
Die sogenannte Caliper-Zange ist ein Messschieber für Hautfalten. Die Aussage ist einfach: Je dicker die Falten an verschiedenen Körperstellen, desto höher ist der Körperfettanteil – unter Berücksichtigung von Geschlecht und Alter. Außer am Bauch wird die Zange bei Frauen am Trizeps und an der Hüfte angesetzt. Bei Männern werden Bauch, Brust und Oberschenkel gemessen.

ich wollte mal ein kurzes Feedback nach 6 Wochen Kurzzeitfasten abgeben: Ich habe konsequent die 16/8 Methode durchgezogen und werde das auch weiterhin tun. Das Gute daran: Es fällt mir überhaupt nicht schwer. Die erste Ernährungsumstellung in meinem Leben, von der ich mir vorstellen kann, es über längere Zeit zu machen. Teilweise esse ich immer noch zu viel Süßes und zu viele Kohlenhydrate, aber das zu ändern wird dann der nächste Schritt. Obwohl sich meine sportlichen Aktivitäten in Grenzen hielten, habe ich insgesamt 3,5 kg Gewicht und 8 cm Bauchumfang verloren. Dazu möchte ich anmerken, dass ich mich im Bereich meines Normalgewichtes bewege und da finde ich 3,5 kg schon beachtlich. Positiv finde ich auch, dass es keine Schwankungen mehr gibt. Mein Gewicht bewegt sich kontinuierlich nach unten.


Seit Mitte November habe ich mit dem Kurzzeitfasten begonnen. Im Fitness-Studio empfahlen sie mir zuerst einmal 2 Wochen lang im 3 Stunden-Rhythmus was „Ordentliches“ zu essen. Also gleich morgens nach dem Aufstehen und dann bis abends um 18 Uhr, um meinem hungergewohnten Stoffwechsel (der ja schon diverse Diäten hinter sich hatte) zu sagen, dass er keine Not leiden müsse :-).
Grundsätzlich hast du recht, dass du nach 18 Stunden des Fastens in der Ketose, also einem Zustand der Energiebereitstellung vornehmlich aus Fettsäuren, sein solltest. Bei den meisten Menschen sind die körpereigenen Kohlenhydratspeicher etwa nach 10 bis 12 Stunden erschöpft. Allerdings läuft die Fettverbrennung auch in dieser Zeit schon mit und stellt einen Teil der vom Körper benötigten Energie zur Verfügung. Von daher werden auch im Nicht-Fastenzustand bereits Ketonkörper ausgeschieden.
#simonesays Have any of you used this excuse before? “I only nibbled a humble salad” but I did drink 2 glasses of wine with it! Ladies, no point limiting your food intake but drinking your calories! First thing I say to all my clients looking to lost weight. Get off the booze! This quote is for my #absolutelyfabulous fans 😊 #simonedelarue #bodybysimone #simonesays #abfab #bbsnutrition
Auch Rotwein in Maßen gilt als gesund. Aber: Der Alkohol kann den Schlaf stören. Eine australische Studie hat ergeben, dass die Gehirne von Menschen, die vor dem Zubettgehen ein Glas Rotwein trinken, beim Schlafen ständig kleinen Stromschocks ausgesetzt sind. Ein unruhiger Schlaf vermindert die Fettverbrennung über Nacht – somit ist Rotwein nicht wirklich geeignet, um die Pfunde im Schlaf schmelzen zu lassen.
×