Sport: Wer ambitioniert und mit dem Ziel der Leistungssteigerung trainiert sollte möglichst unmittelbar nach dem Training Glukose und Proteine zuführen. Wer nur für den Energieverbrauch und mit moderater Intensität trainiert, kann auch ein paar Stunden warten. Allerdings verschlechtert man dadurch die Regeneration gegenüber dem, was im Idealfall möglich wäre und nutzt bei der ersten Mahlzeit nicht die erhöhte Insulinsensitivität der Muskelzellen aus, die nach dem Sport für etwa 2 Stunden besteht.
Thermogenics. Die Fatburner dieser Spezies zeichnen sich durch ihre Effizienz, schnelle Wirkung, beschleunigen Stoffwechselprozesse, stimulieren das Nervensystem, erhöhen Temperatur und Druck, stumpf den Appetit, manchmal unterdrücken Sie das Gefühl von Hunger. Die Zusammensetzung enthält Substanzen wie Koffein, Taurin, Cholin, Guarana und Fruchtsäuren.
Vielen Dank für deine Antwort, die mir wirklich weiter hilft! Ich denke ich bin mal wieder übers Ziel hinaus geschossen und wollte alles ganz genau planen. Am Ende hätte ich den Plan wahrscheinlich nicht exakt halten können, was dann wieder zu Frust geführt hätte. Stattdessen nehme ich jetzt die Erkenntnis mit: Hauptsache ich halte mindestens 16 Stunden Fastenzeit ein, verlängern kann ich spontan nach Belieben, und Hauptsache höchstens 8 Stunden nach dem ersten Bissen ist auch wieder Schluss mit Essen. Das habe ich auch die vergangene Woche ohne Mühe durchgehalten.
Auch ich möchte mich bedanken und ein dickes Lob aussprechen für das sehr wertvolle und informative Buch zum Thema Kurzzeitfasten! Gestern war mein Start (somit “ in ein neues Leben“) und ich bin gespannt und voller Vorfreude und Motivation, ob ich diese spezielle Art der Ernährungsumstellung nun bald zu meinen Gewohnheit zählen darf. Über Resultate kann ich daher erst in einiger Zeit berichten. Eine Frage aber die ich noch zu Beginn stellen möchte wäre: Darf man in den Fastenzeiten auch Früchtetees trinken? Oder beschränkt sich der Genuss von Tee lediglich auf Schwarz-/Weiß- und Kräutertees? Ich meinte einst gehört zu haben, dass auch Früchtetees Fruchtzucker enthalten und dies den natürlichen Fettverbrennungsprozess stoppen würde. Im Voraus Danke ich für eine Antwort!
Ich muss gestehen……aus Stressgründen musste ich es damals abbrechen. Wenn der Kopf zu viel zu tun hat, kann ich nix machen, was vielleicht auch Stress bedeutet. Als Stress würde ich es noch nicht einmal bezeichnen, das Kurzzeitfasten, aber es ist eine Umstellung. Naja lange Rede kurzer Sinn, wie das Leben so spielt…..seit einiger Zeit merkte ich, das ich das Kurzzeitfasten wieder unbewusst mache. Ich lasse wieder das Frühstück früh morgens ausfallen und esse erst ab Mittag ohne darüber nachzudenken. Die Pfunde verschwinden so langsam und ich hoffe das geht auch so weiter, aber ich bin fest überzeugt dass das so funktioniert…..ich werde das auf jeden Fall weiter machen und berichten, wie das Ergebnis ist. Ich habe mir innerlich ein Ziel gesetzt, aber das weiß nur ich 😉

Hallo Daniel,ich bin neu und bin 74 Jahre jung und einfach nur zu dick, ich war immer ein schlankerMensch,habe jetzt aber vielzu viel Kilo, also ich bin 1,72 groß und wiege tatsächlich 88 Kilo und halte nun schon 7 Wochen die Fastenzeit durch also 16 zu 8 Stunden das macht mir nichts aus aber nicht ein bißchen ist weg vom Gewicht obwohl ich schon vorher nie viel gegessen habe, selten Fleisch, wenn dann nur mageres oderHühnchen,jetzt esse ich kein Kuchen, kein Eis, ich nasche nicht, allerdings zum Frühstück ein Brötchen mit Himbergelee, darauf kann und will ich auch nicht verzichten, schwarzen Tee immer ohne Zucker, trinke Wasser usw, also kommt überhaupt noch ein Erfolg,meine Kinder sagen, wenn nach 7 Wochen noch nichts passiert ist, dann soll ich aufhören,was soll ich tun???

Der Studie des Diabetes Care Institutes zufolge, erhöht der tägliche Konsum von Light-Getränken außerdem die Wahrscheinlichkeit, an dem metabolischem Syndrom zu erkranken, um 37 Prozent. Wissenschaftler gehen davon aus, dass dieses Phänomen damit zusammenhängt, dass die künstlichen Süßstoffe den Appetit anregen und es erschweren, die eigene Kalorienaufnahme richtig einzuschätzen.
freut mich, dass du schon eine erste Antwort auf deine Fragen gefunden hast. Ergänzend dazu noch: Klar kannst du auch einfach Tage in der Woche einplanen, an denen du in der Essenszeit mehr Kohlenhydrate (oder worauf du sonst so Lust hast) isst, um deine Energiebilanz ein wenig anzuheben. Beim Kurzzeitfasten führen viele Wege zum Erfolg und der Beste ist eigentlich immer der, bei dem man sich wohlfühlt und gleichzeitig langsam aber sicher seinem Ziel näher kommt. 🙂

auf dein Buch bin ich aufmerksam geworden, weil ich nach Infos zu Fasten allgemein gesucht habe. Ich habe vorher noch nie von Kurzzeitfasten gehört und bin von Anfang an begeistert. Habe gestern mit 16/8 angefangen, keinerlei Beschwerden und faste von 20- 12 Uhr mittags. Trinke viel Tee morgens, was mir gut tut, ich trinke sonst zu wenig und habe keinerlei Probleme mehr mit Sodbrennen. Die Waage zeigte gleich nach dem ersten Tag ein Kilo weniger an. Mittags habe ich dann gar nicht so viel Hunger und kann mich auch sonst gut Einbremsen mit den Süßigkeiten, was vorher nicht so war, weil ich schon morgens mit einem Schokocremebrot gefrühstückt habe und dann dauernd Hunger hatte. Ich bleib dran und berichte weiter. Vielen Dank für das tolle, lesenswerte Buch! Lg Sabine
Leider ist es so, dass Abnehmen mit zunehmendem Alter nicht unbedingt leichter wird. Der Stoffwechsel ist – nicht zuletzt aufgrund eines Rückgangs an Muskelmasse – weniger aktiv und entsprechend muss man teilweise schon sehr starke Einschränkungen machen, um überhaupt noch auf ein nennenswertes Energiedefizit zu kommen. Dieses ist ja die Grundvoraussetzung für eine Abnahme. Leider höre ich es immer wieder, dass insbesondere bei Frauen über 60 die Umstellung auf 16 Fastenstunden am Tag nicht ausreicht, um eine spürbare Abnahme in Gang zu setzen. Das heißt nicht, dass es sich nicht trotzdem lohnen kann, denn auch wenn „nur“ gesundheitliche Effekte oder ein Halten des Gewichts erzielt werden können, ist das ja schon viel wert. Schließlich beginnen viele Menschen das Kurzzeitfasten aus einer Situation der konstanten Zunahme und / oder gesundheitlicher Probleme. Trotzdem ist das Ausbleiben einer Abnahme für diejenigen, die mit dem expliziten Ziel Gewichtsreduktion ins Kurzzeitfasten starten, natürlich sehr unbefriedigend.
Während die Preise für Schlankheitstees variieren, überprüfen Sie das Kleingedruckte, bevor Sie dafür Geld ausgeben. Sie könnten so etwas lesen wie: „Für maximale gesundheitliche Vorteile sollte dieses Produkt in Verbindung mit einer kalorienarmen Diät und täglichem Training konsumiert werden. Individuelle Ergebnisse können variieren.“ Das heißt genaugenommen: Der Tee hilft gar nicht, nur eine wirkliche Diät, um die Kilos loszuwerden.
Ich fange mal mit der Frage zum Untergewicht an, weil die anderen Antworten da kausal dranhängen: Bei bestehendem Untergewicht rate ich prinzipiell vom Kurzzeitfasten ab. Ganz einfach aus dem Grund, weil diese Ernährung nunmal dazu führt, dass bei gleicher Energieaufnahme das Gewicht in aller Regel sinkt oder weniger steigt, als es das bei uneingeschränkter Ernährung der Fall wäre. Je nach Ausmaß des Untergewichts kann ein weiterer Gewichtsverlust aber sehr gesundheitsgefährdend werden. Da überwiegt der potentielle Schaden also ganz klar den Nutzen.
Dein Kraftprogramm klingt auf den ersten Blick sinnvoll, da du offenbar große Muskelgruppen, wie Beine, Brust und Rücken gut abdeckst. Wie trainierst du denn? Also wie viele Wiederholungen? Wodurch wird für dich das Ende eines Satzes definiert? Erreichen der vorgegebenen Anzahl oder erst wenn ’nichts mehr geht‘? Hast du zufällig in deinem Studio auch die Möglichkeit Freihanteln anstelle von Geräten zu nutzen und einen guten Trainer, der dich dabei einweisen könnte? Das macht die Übungen anspruchsvoller, damit auch interessanter und trainiert nebenbei noch die Stützmuskulatur und Koordinationsfähigkeit. Falls du es nicht schon getan hast, wirf doch mal einen Blick in diesen Artikel von mir.
Was soll ich sagen zu mir….wo fange ich nur an… Ich bin eine von Millionen Menschen, die theoretisch auch ein Buch über’s Abnehmen schreiben könnten, weil sie sich schon ihr Leben lang damit beschäftigt und schon alles am eigenen Leibe ausprobiert haben, und sich leider immer und immer wieder damit rumplagen müssen. Immer auf der Suche nach DEM WEG, nach DER Lösung…und immer wieder vergeblich. (Ja , ich neige ein wenig zu theatralischen Formulierungen *g*) Aber ich nehme alles auch gerne mit Humor -mit VIEL Humor!- und schreibe u.a. auch über das Thema abnehmen mit demselben, in meinem Blog (ich denke, wenn man auf meinen Namen klickt, müsste man dahin kommen).
Es ist nicht zeitgemäß, der Bevölkerung mit pseudowissenschaftlichen Informationen Angst vor dem Fasten zu machen, da Fasten einerseits eine wirksame Therapie bei Stoffwechselerkrankungen, Risikofaktoren, auch bei Übergewicht ist und starke Wirkungen bei Rheuma, Asthma, Allergien und Migräne entfaltet, um nur einige Indikationen zu erwähnen. Andererseits bietet Fasten eine Selbsterfahrung in geistig-spiritueller Hinsicht.
Das Wichtigste ganz kompakt auf den Punkt: Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen, dass du morgens weiterhin deinen schwarzen Kaffee trinkst. Schon deshalb nicht, weil auch das Fasten genau diesen Effekt hat, den du oben beschreibst. Es regt die Produktion von Cortisol an, wodurch sich der Blutzuckerspiegel leicht erhöht. Das tut dem positiven Effekt also definitiv keinen Abbruch. 🙂
Der Tee aus Südafrika ist ein natürlicher Appetitzügler und hilft beim Abnehmen, denn er stoppt die Lust auf Süßes. Vor allem durch seinen süßlichen Geschmack. Kombiniert man Rooibostee mit Vanille verstärkt sich der Effekt noch (einfach eine Schote etwas auskratzen und dazu geben). Rooibos enthält zahlreiche Mineralstoffe und für Tee ungewöhnlich viel Eisen. 
So verbindet der Gallenblasenmeridian nicht nur den Kopt mit der 4. Weitere Informationen erfolgen in dieser Zeitschrift. Faxen Sie uns oder Rufen Sie uns an. Dann erhalten Sie umgehend detaillierte Informationen. Auf den ersten Blick scheint das in der Praxis nur eine geringe Rolle zu spielen.Abendkleider Ballkleider Brautmutterkleider Linie Lang Chiffon 2018 Rock Charmant Damen Festlichkleider Lila Neu A R6WITfXfq
Zunächst einmal ein paar allgemeine Worte zum Studiendesign und der Qualität dieser Untersuchung. Es handelt sich hier um eine Beobachtungsstudie, bei der die Teilnehmer über einen langen Zeitraum von 16 Jahren regelmäßig im Nachhinein zu Ess- und Lebensgewohnheiten sowie zu medizinischen Parametern befragt wurden. Ein Vorteil solcher Studien ist, dass man die Möglichkeit hat, mit großen Versuchsgruppen zu arbeiten und diese über viele Jahre hinweg unter ‚Realbedingungen‘ zu beobachten.
Die Antwort auf deine Frage findest du eigentlich auch direkt im Buch. Denn dort erkläre ich, dass diese Aussage natürlich ihre Grenzen hat. Für die meisten Menschen geht das Kurzzeitfasten tatsächlich mit der Freiheit einher, ohne Einschränkungen essen zu können und trotzdem abzunehmen. Aber selbstverständlich hat dieser Effekt auch Grenzen und bei Personen, die selbst in der kürzeren Zeitspanne problemlos Mengen deutlich über ihrem Bedarf zu sich nehmen können, ist ab einem gewissen Punkt auch keine Abnahme mehr möglich. In solchen Fällen kann man sich entweder doch ein wenig zusammenreißen – zumindest am Anfang, denn meist normalisiert sich im Rahmen des Kurzzeitfastens auch der Apppetit – oder eben die Fastenzyklen entsprechend lang wählen. Wenn du beispielsweise die Form des alternierenden Fastens (24 Stunden Variante aus dem Buch) verwendest, dann müsstest du deinen Bedarf in der Essensphase schon um das doppelte übertreffen, um auf eine positive Energiebilanz zu kommen. Das heißt, du könntest den genannten 3.000 kcal an den Essenstagen noch gut ein- bis zweitausend hinzufügen. Ich habe das mal versucht und es trotz größter Bemühungen nicht geschafft, mit diesem Zyklus Gewicht zuzulegen.
Shoppen Sie im Großhandel oolong tee gewichtsverlust direkt auf de.dhgate.com. Schauen Sie sich unsere Auswahl von rabatt oolong tee gewichtsverlust an und finden Sie heraus, wie es ist, Waren zu ihrem wahren Wert zu kaufen. Sie können jeden beliebigen Großhandel, günstige 2018 oolong tee gewichtsverlust auf DHgate finden. Wir bieten Fabrikpreisen auf jedem Artikel, von chinesischer schwarzer koch bis oolong tee gewichtsverlust, und zusätzlich noch Versand weltweit!
Stay away gewichtsverlust nach dbol acidic uber, such as oranges, lemons, and tomatoes. Wie kann man nur diesen esoterischen Mumpitz verbreiten. Another option Gewichtsverlust to use a low sodium soy sauce to wet the pan for suitable dishes. They called the region LenapehokingGewichtsverlust consisted of the area around and between the Delaware and Hudson Rivers.
Oct 23, · 108 Tage Fasten Ich habe es geschafft Masterfast System] - Duration: 13 45 Optimale Ernährung - der Schlüssel zum Glück 7 551 views. An einem fastenjahr lag mein rekord bei 14 kg gewichtsverlust in einem monat 30 tage fasten und jeden dritten tag 14 tage fasten für den gewichtsverlust so geht. 4 Wochen Fasten, Gewichtsverlust Bis erste Anzeichen an Verhungerung auftreten musst du schon 30 40 Tage fasten 1 CasperX0X, Okey danke das du mich so gut informiert hast ich werde mir deine Tipp zu Herzen nehmen ) 0 Moucky 27, 07 51 Gute Antwort, DH ) 0 0 Antwort von.

Meine Theorie wäre, dass du über das Kurzzeitfasten entweder deine Kohlenhydratzufuhr oder deine Kalorienzufuhr recht deutlich reduziert hast. Beides kann zu den von dir geschilderten Symptomen führen und erklärt auch deine Gewichtsschwankungen. Das Kilo, das nach der Feier drauf kam, ist (wie umgekehrt auch der Großteil der abgenommenen 1,7 kg) zum allergrößten Teil Wasser, das zusammen mit Glykogen (Zucker) in den Muskeln gespeichert wird. Sinkt durch das Fasten / wenig Kalorien / wenig Kohlenhydrate dein Glykogen-Speicher, verlierst du schnell auch eine messbare Menge Wasser. Isst du dann einen Abend sehr reichlich, werden die Speicher wieder gefüllt und entsprechend wieder Wasser eingelagert. Alles kein Grund zur Beunruhigung. Ganz grundsätzlich möchte ich dir auch schonmal den Tipp geben, dass ein schlechtes Gewissen absolut unangebracht ist, wenn du mal die Fastenzeiten nicht einhältst. Der Vorteil beim Kurzzeitfasten ist ja genau die Flexibilität, dass man nicht immer den gleichen Zyklen folgen muss, mal ’sündigen‘ darf und das – wenn gewünscht – leicht durch ein paar zusätzliche Fastenstunden wieder ausgleichen kann.
das klingt ja kurios. Mit Blick auf deine Ernährung erscheint es mir ziemlich ausgeschlossen, dass du die 500g über einen Energieüberschuss zunimmst. Wahrscheinlicher wäre da vielleicht in der Tat, dass es von der Verdauung kommt. Das würde ich einfach mal noch ein paar Tage beobachten. Eventuell mal nen halben Liter Sauerkraut- oder Pflaumensaft zum Abführen trinken. Panik musst du deswegen jedenfalls nicht bekommen, denn wenn du nicht mindestens 5.000kcal am Tag isst, wird das keine Fett-Zunahme sein. 😉
Ganz so einfach wie früher häufig angenommen ist die Sache allerdings auch nicht. Nur durch mehr Sport sind noch keine deutlichen Veränderungen garantiert. Zusätzlich kommt es entscheidend auf das Wie an. Wer sich einen sinnvollen Trainingsplan zurechtlegt und diesen auch auf Dauer verfolgt, hat gute Chancen, sein Körperfett entscheidend zu reduzieren. Erste Fortschritte wiederum sind eine Motivation, die Sache mit dem Sport dauerhaft durchzuhalten. Auf der anderen Seite steigt das Risiko, wieder in alte Muster zu verfallen, wenn hoch gesteckte Erwartungen nicht erfüllt werden.
Abends gibt es die letzte Mahlzeit gegen 19-19:30 Uhr und dann erst wieder am anderen Tag mittags gegen 12-12:30 Uhr. An den Wochenenden schaffe ich auch 18-20 Stunden. Früher hatte ich 2-3 mal jährlich die klassische 5-Tage Fastenkur durchgezogen, was ich mir jetzt eigentlich gar nicht mehr antun möchte. Lediglich die „Entlastungstage“ wollte ich beibehalten. Das heißt nichts anderes als z.B. über den Tag verteilt nur Obst, Frischkost oder Reis oder Fisch zu essen.

deine Ernährung klingt ja sehr vernünftig und ich lese da nun auch nicht heraus, dass du besonders auf Kohlenhydrate achtest oder viel zu wenig isst. Von daher würde ich das mit dem Frieren und der Müdigkeit tatsächlich mal mit deinem Arzt vor dem Hintergrund der Untersuchungsergebnisse besprechen, bzw. beobachten, ob es sich durch die 14 Stunden verändert. Dann weißt du zumindest schonmal, ob es mit dem Fasten in Zusammenhang steht. Bezüglich der Dauer dieser ‚Light-Variante‘ des Kurzzeitfastens, solltest du einfach auf deinen Körper hören. Wenn du das Gefühl hast, dass du auch am Ende der 14 Stunden noch Leistungsfähig bist und dein Körper diese locker wegsteckt, kannst du wieder auf 16 Stunden gehen. Das dürfte so zwei bis vier Wochen dauern. Wie gesagt, hilft es ungemein, wenn du gegen Ende der 14 Stunden ein wenig körperliche Aktivität einbaust. Das kann vom zügigen Spaziergang über Joggen bis hin zum Krafttraining eigentlich alles sein. Hauptsache der Körper lernt, auch etwas größere Energiemengen über Fett bereitzustellen.
Ob 16/8 für Sie geeignet ist, lässt sich pauschal leider nicht beurteilen. Das hängt stark davon ab, ob Ihr Organismus gut darauf anspricht und Sie sich mit dem Konzept dauerhaft anfreunden können. Den Endpunkt der Abnahme können Sie definitiv steuern, indem Sie bei Erreichen des Zielgewichts wahlweise die Kalorienmenge so anpassen, dass eine Stagnation eintritt oder die Fastenphasen reduzieren. Das kann entweder über die Stunden pro Tag – zum Beispiel nur noch 14 statt 16 Stunden – oder über die Fastentage pro Woche – beispielsweise 5 Tage 16/8 und 2 Tage freies Essen ohne Fastenzeiten – erfolgen. Natürlich können diese drei Optionen auch beliebig kombiniert werden, ebenso wie Sie in der Abnehmphase unterschiedlich lange Fastenzyklen /-Methoden kombinieren können.
„Für mich ist 16:8 die perfekte Ernährungsmethode. Morgens, wenn ich sowieso keinen Hunger habe, muss ich nicht essen. Und ab mittags bis in den Abend hinein kann ich alles essen, was ich möchte. Das sind in den drei Monaten, die ich teilfaste, immer gesündere Sachen geworden. Aber ein Glas Sekt in ­netter Runde ist eben auch drin. So mühelos schlank war ich lange nicht."
Gewichtsschwankungen von einem auf den anderen Tag sind übrigens komplett ohne Bedeutung bzw. lassen keinerlei Rückschlüsse auf reale Zu- oder Abnahme zu. Gerade bei den aktuellen Temperaturen schwankt der Wasserhaushalt so stark, dass du selbst bei einem massiven Energiedefizit von einem zum anderen Tag 1 Kilo mehr auf die Waage bringen kannst, bzw. selbst bei einem starken Kalorienüberschuss der Eindruck entstehen kann, dass du stark abgenommen hättest. Miss dein Gewicht täglich und bilde Wochen- oder Monatsdurchschnitte sowie Trendlinien. Dann bekommst du einen realen Eindruck davon, ob sich das Gewicht mittelfristig in die richtige Richtung entwickelt.

Fetter Brenner basiert auf hochwertigen Kräutern, Koffein, Cinephrin und Yohimbin. Alle Extrakte haben eine erste Reinheitsklasse. Es gibt verschiedene Arten von Drogen. Die Zusammensetzung enthält psychotrope Substanzen, die das Nervensystem stimulieren, die Körpertemperatur erhöhen, Stoffwechselvorgänge beschleunigen. Ein erschwingliches, gemeinsames Tool, das in vielen Sporternährungsgeschäften erhältlich ist.
Der Jojo-Effekt – also die starke Zunahme nach einer Diät – tritt vor allem dann auf, wenn man zu schnell abnimmt und der Körper Muskeleiweiß verliert. Da Muskeln auch bei Ruhe mehr Energie benötigen als beispielsweise das Fettgewebe, sinkt der Kalorienbedarf beim Abnehmen – und zwar umso mehr, je mehr Muskeln verloren gehen. Der unerwünschte Effekt lässt sich verhindern, indem man sich beim Abnehmen regelmäßig und viel bewegt. Sowohl Kraft- als auch Ausdauertraining sind dazu geeignet, die Muskeln zu erhalten. Allerdings verbraucht Ausdauersport mehr Energie. So verbrennt man bei einer halben Stunde Joggen rund 350 Kilokalorien. Wer eine Stunde zügig spazieren geht, kann mit einem ähnlichen Kalorienverbrauch rechnen.
Hallo Daniel, Dankeschön für deine Erläuterungen. Näheres zum Ernährungswissenschaftler Wechsler ist mir leider nicht bekannt, auch keine Studien dazu. Aber ich denke, Dass Du vielleicht mal persönlich Kontakt zu ihm aufnehmen könntest, wahrscheinlich wird er Dir Rede und Antwort stehen. Falls Du das machst, würde mich natürlich brennend interessieren, was dabei herausgekommen ist.
Wasser kochen lassen, 3 Minuten stehen lassen, so dass es leicht abgekühlt ist, auf ca. 90 ° C. In eine Thermoskanne Zitronenscheiben, füllen Sie trockenen grünen Tee, können Sie ein Stück Blatt Tee Blätter hinzufügen, aber nicht mehr als die Hälfte. Ingwerwurzel in dünne Teller schneiden, in eine Thermoskanne gießen. Heißes Wasser, aber nicht mit kochendem Wasser, gießen Sie den Inhalt, nah. Lass es 30 Minuten ziehen lassen. Wenn gewünscht, fügen Sie einen Löffel Honig hinzu.
Wie mit einem frisch gereinigten Auto oder einer komplett neu renovierten Wohnung gehen Sie nach dem Fasten auch achtsamer mit Ihrem Körper um. Schließlich soll der Effekt der Reinigung eine Weile anhalten. Genussmittel, Zucker und Salz werden nach dem Fasten in geringeren Mengen eingesetzt, weil die Sinne geschärft sind. Die Essensportionen werden reduziert, weil der Magen geschrumpft und das Bewusstsein dafür gestärkt ist, dass weniger nötig ist, als gedacht und vorher gespürt. Alte Erziehungsmuster wie „iss brav auf, dann wird schönes Wetter“ oder „du musst essen, dass du groß und kräftig wirst“, haben viele Generationen zum Mehrkonsum gedrängt, der nicht nötig war. Im Gehirn liegen sowohl das Hunger- als auch das Sättigungszentrum. Wird ständig zu viel gegessen, kommt es zu Störungen im Sättigungszentrum und zur Fresssucht. Der Unterschied zwischen Appetit und Hunger verschwimmt. Fasten hilft, diese Unterscheidung wieder zu finden und die Grenzen der Sättigung neu zu bestimmen.
Süßstoffe werden zum Zweck der Kalorienreduktion seit mehr als 50 Jahren in Lebensmitteln und Getränken eingesetzt. "Es steht heute außer Zweifel, dass kalorienfreie Süßungsmittel ein nützliches Werkzeug beim Abnehmen und Gewichthalten sind. Trotzdem ist kaum ein anderer Lebensmittelzusatzstoff so umstritten. Deshalb wird ihre Sicherheit von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit laufend auf ihre gesundheitliche Unbedenklichkeit hin überprüft," betont Univ. Prof. Jürgen König, Leiter des Departments für Ernährungswissenschaften der Universität Wien. „Die Studie zeigt, dass Konsumenten auch weiterhin zu süßstoffgesüßten Getränken greifen können, da diese den Diäterfolg nicht unterminieren. Es wird jedoch spannend zu beobachten, zu welchen Ergebnissen follow-up-Studien in dieser Fragestellung kommen".
×